Die richtigen Helferlein für die Gesundheit auf Reisen

Startseite/Wellness & Reisen/Die richtigen Helferlein für die Gesundheit auf Reisen

Die richtigen Helferlein für die Gesundheit auf Reisen

Im Urlaub möchte man seine freie Zeit und die kulturellen Eindrücke im Reiseland genießen und sich nicht mit Krankheiten und Reisedurchfall herumschlagen. Andere Essgewohnheiten, das ungewohnte Wetter und Klima als auch andere Zeitzonen können dem Kreislauf beeinträchtigen. In den meisten Fällen sind es aber Escherichia coli Bakterien, die das Wohlgefühl des Reisenden beeinträchtigen. Vorbeugend ist es nur gut, wenn man sich über seine Reiseapotheke Gedanken macht.

Was gehört auf jeden Fall in die Reiseapotheke?

An fremden Orten und insbesondere im Ausland ist es meist sehr schwer oder aufwendig, sich mit entsprechenden Medikamenten einzudecken. Erschwert wird dies natürlich durch die fremde Sprache oder die eigene Unsicherheit darüber, ob diese die erhofften Heilerfolge erzielen.

Für die optimale Reiseapotheke gilt es, für jede Eventualität gerüstet zu sein. Das schließt nicht nur Pflaster, Verbandszeug, Desinfektionsmittel und eine Schere mit ein, sondern auch Helfer gegen Schmerzen, Fieber, Husten, Schnupfen als auch Durchfall und Verstopfung, Reiseübelkeit, Ohrenschmerzen sowie verschiedene andere Mittel werden benötigt. Es ist dann sehr nützlich, eine Checkliste für die Reiseapotheke zur Hand zu haben.

Die häufigste Erkrankung im Urlaub ist Durchfall

Die richtigen Helferlein für die Gesundheit auf ReisenSehr auffällig ist der Reisedurchfall, den fast jeden zweiten deutschen Urlauber befällt. In anderen Ländern herrschen andere Sitten und Bräuche, ebenso das Essen ist manchmal fettreicher und mit schwer verdaulichen Lebensmitteln angereichert. Darunter sind es auch Obst und Gemüse, die nicht genug gewaschen sind und Bakterien enthalten können. Ebenso das Leitungswasser ist oftmals nicht ohne Keime und unsaubere Toiletten rufen die Krankheitserreger erst recht auf den Plan.

Der Durchfall äußert sich dann im häufigen Stuhlgang im flüssigen oder breiartigen Zustand. Ebenso Schmerzen, Blähungen, Übelkeit, Erbrechen und Fieber sind mitunter weitere Symptome, die den Durchfall begleiten. Dem kann vorgebeugt werden, indem man sich vor der Abreise, um die passenden Arzneimittel kümmert. In seiner Wirkung gegen Durchfall haben sich Medikamente erwiesen, die Milchsäurebakterien oder Lactobazillen enthalten, wie zum Beispiel Lacteol. Die darin enthaltenen hochkonzentrierten Lactobazillen haften sich an die Darmschleimhaut und bilden einen Biofilm, wodurch weitere Krankheitserreger daran gehindert werden, dieser weiter zu schaden. Noch mehr erwirken die Lactobazillen die Regeneration der Darmflora, sodass diese wieder ihre vorherige Abwehrstärke aufbauen kann.

Das optimale Gleichgewicht im Körper kann mit Lacteol durch seine vielfältige Wirkungsweise innerhalb kürzester Zeit wieder hergestellt werden, wie auch Experten in aktuellen Forschungsberichten und Fachbeiträgen bezeugen. Weitere Tipps für die Reiseapotheke und welche Faustregeln bei ausländischem Essen zu beachten sind, finden sich auf www.lacteol.de. Denn im Urlaub will man seine freie Zeit genießen und nicht krank im Hotelzimmer verbringen.

Über den Autor:

Dieser Blog steht ganz im Zeichen der Gesundheit, der ausgewogenen Ernährung und dem allgemeinen Wohlbefinden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

 
Datenschutzinfo