ARCUS Kliniken Pforzheim

Startseite/Medizin/ARCUS Kliniken Pforzheim

ARCUS Kliniken Pforzheim

Schmerzen und Beschwerden an den Gelenken treten besonders im Alter recht häufig auf, die ARCUS Kliniken Pforzheim sind ein Behandlungszentrum mit Schwerpunkt für Sportverletzungen und degenerative Gelenkerkrankungen. Vor allem junge und sportliche Menschen, die ihre Joggingrunden drehen, Mountainbike fahren oder sonstige sportliche Betätigungen ausüben, haben ein höheres Verletzungsrisiko als Menschen, die diese Sportarten nicht ausüben. Die ARCUS Kliniken Pforzheim bestehen aus einem öffentlichen Krankenhaus und einer Privatkrankenanstalt als Sportklinik. Hier werden besonders Sportverletzungen, die in Form von:

  • Vorderem und hinterem Kreuzbandriss
  • Meniskusschaden
  • Knie-Seitenbandverletzungen
  • Sprunggelenksverletzungen
  • Achillessehnenruptur
  • Sportlerschulter
  • Golfer-Ellenbogen

vorliegen, erfolgreich operativ behandelt. Es ist natürlich eine Folge der zunehmenden sportlichen Aktivitäten, dass das Verletzungsrisiko ansteigt. Trotzdem ist es nicht ratsam, deshalb auf Sport zu verzichten, im Gegenteil. Bei fachgerechter Ausübung bleibt es immer noch ein geringes Risiko und die Freude am Sport sollte davon nicht beeinträchtigt werden.

Degenerative Erkrankungen der Gelenke

ARCUS Kliniken PforzheimIm Laufe der Lebensjahre verschleißen die Gelenke des Menschen in unterschiedlicher Ausprägung. Gelenke sind in ständiger Bewegung und aufgrund ihrer Beschaffenheit macht ihnen das bis zu einem gewissen Grad nichts aus. Erst wenn die Beanspruchung zu intensiv ist, können sie zusammen mit der degenerativen Veränderung durch das Alter zu Erkrankungen führen. Die Gelenkinnenseiten sind mit einer Knorpelschicht überzogen und mit einer Gelenksflüssigkeit umgeben. Zu starke und lange einseitige Belastung können zu entzündlichen Prozessen in den Gelenken und zu einer Abnutzung dieser Innenhaut führen. Auch wenn durch Fehlstellungen das reibungslose zusammenarbeiten der Gelenkhälften zu einer unnatürlichen Belastung führt, kann das zu Erkrankungen führen. Viele ältere Menschen leiden unter Schmerzen im Knie, weil sie durch ihre Lebensjahre und die Belastung in dieser Zeit einen Knorpelschaden erlitten haben. Wenn nicht rechtzeitig behandelt wird, verschlimmern sich die Symptome und es treten sehr starke Schmerzen auf, die auch mit Medikamenten nicht mehr in den Griff bekommen werden. Da diese Art von Therapie keine Lösung ist, wird in vielen Fällen operiert, wodurch die Patienten anschließend wieder eine bessere Beweglichkeit verspüren.

In den ARCUS Kliniken Pforzheim behandeln lassen

Eine Kniearthrose kann auch in jungen Jahren entstehen, die Ursachen dafür sind meistens Unfälle oder Sportverletzungen. Im mittleren Alter könnte auch ein frühzeitiger Verschleiß dafür verantwortlich sein und in höherem Alter ist es dann die oben beschriebene lang andauernde Abnutzung. Die Behandlung kann auf verschiedene Arten erfolgen und wird meist zuerst mit der Knorpel regenerierenden Maßnahme begonnen. Mit bestimmten Behandlungsmethoden kann hier schon ein Erfolg vermeldet werden, die nächste Möglichkeit wäre ein Kniegelenkteilersatz. In den ARCUS Kliniken Pforzheim sind Spezialisten vorhanden, die ihr Können auch in diesen Behandlungsmethoden zeigen. Wie das genau abläuft, darüber sind Informationen auf der Webseite der Kliniken zu lesen.

Über den Autor:

Dieser Blog steht ganz im Zeichen der Gesundheit, der ausgewogenen Ernährung und dem allgemeinen Wohlbefinden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

 
Datenschutzinfo