Das müssen Sie über Gesichtsmasken wie FFP2, OP & Co. wissen

Startseite/Gesundheit/Das müssen Sie über Gesichtsmasken wie FFP2, OP & Co. wissen

FFP2-Atemschutzmasken und chirurgische Masken sind Beispiele für persönliche Schutzausrüstungen, die den Träger vor luftgetragenen Partikeln und vor der Verunreinigung des Gesichts durch Flüssigkeiten schützen sollen. Es ist wichtig zu erkennen, dass die optimale Art und Weise, eine Übertragung über die Luft zu verhindern, darin besteht, eine Kombination von Maßnahmen aus der gesamten Hierarchie der Kontrollen anzuwenden, nicht nur PSA allein.

Empfehlungen für die Allgemeinheit

Die Regierung empfiehlt das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit, bei Veranstaltungen und Versammlungen sowie überall dort, wo sie sich in der Nähe anderer Menschen aufhalten. 2021 hat die Regierung eine Anordnung erlassen, die das Tragen von Masken in Flugzeugen, Bussen, Zügen und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln bei Reisen vorschreibt.

Chirurgische Masken (OP-Masken)

Eine chirurgische Maske (auch OP-Maske genannt) ist eine locker sitzende Einwegmaske, die eine physische Barriere zwischen Mund und Nase des Trägers und potenziellen Verunreinigungen in der unmittelbaren Umgebung bildet. Chirurgische Masken werden durch EN14683:2019+AC:2019 geregelt. Chirurgische Masken dürfen nicht weitergegeben werden und können als chirurgische Masken, Isoliermasken, zahnärztliche Masken oder Masken für medizinische Eingriffe gekennzeichnet sein. Sie können mit oder ohne Gesichtsschild geliefert werden. Sie werden oft auch als Gesichtsmasken bezeichnet, obwohl nicht alle Gesichtsmasken als chirurgische Masken gelten.

Chirurgische Masken gibt es in verschiedenen Stärken und mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Sie vor dem Kontakt mit Flüssigkeiten zu schützen. Diese Eigenschaften können sich auch darauf auswirken, wie leicht Sie durch die Gesichtsmaske atmen können und wie gut die OP-Maske Sie schützt.

Wenn sie richtig getragen wird, soll eine chirurgische Maske dazu beitragen, Tröpfchen, Spritzer, Sprays oder Spritzer mit großen Partikeln, die Keime (Viren und Bakterien) enthalten können, abzuhalten und zu verhindern, dass sie Ihren Mund und Ihre Nase erreichen. Chirurgische Masken können auch dazu beitragen, die Exposition Ihres Speichels und Ihrer Atemwegssekrete gegenüber anderen zu verringern.

Eine chirurgische Maske kann zwar Spritzer und Tröpfchen mit großen Partikeln abwehren, aber sie filtert oder blockiert keine sehr kleinen Partikel in der Luft, die durch Husten, Niesen oder bestimmte medizinische Verfahren übertragen werden können. OP-Masken bieten auch keinen vollständigen Schutz vor Keimen und anderen Verunreinigungen, da die Oberfläche der Maske nur locker auf dem Gesicht sitzt.

Chirurgische Masken sind nicht dazu bestimmt, mehr als einmal verwendet zu werden. Wenn Ihre Maske beschädigt oder verschmutzt ist oder wenn das Atmen durch die Maske schwierig wird, sollten Sie die Maske abnehmen, sie sicher entsorgen und durch eine neue ersetzen. Um Ihre Maske sicher zu entsorgen, geben Sie sie in eine Plastiktüte und werfen Sie sie in den Müll. Waschen Sie sich die Hände, nachdem Sie die Maske angefasst haben.

FFP2-Atemschutzmasken

Eine FFP2-Atemschutzmaske ist eine Maske, die so konzipiert ist, dass sie sehr eng am Gesicht anliegt und die in der Luft befindlichen Partikel sehr effizient filtert. Beachten Sie, dass die Ränder der Atemschutzmaske so gestaltet sind, dass sie eine Dichtung um Nase und Mund bilden. FFP2-Atemschutzmasken werden häufig im Arbeitsschutz bei der Arbeit in Umgebung mit Feinstaub sowie Gesundheitswesen verwendet.

Vergleich von chirurgischen Masken und chirurgischen FFP2-Atemschutzmasken

Chirurgische Masken und FFP2-Atemschutzmasken sind je nach ihrem Verwendungszweck unterschiedlich reguliert.

Eine chirurgische Maske ist eine locker sitzende Einwegvorrichtung, die eine physische Barriere zwischen Mund und Nase des Trägers und potenziellen Verunreinigungen in der unmittelbaren Umgebung bildet. Sie werden oft als Gesichtsmasken bezeichnet, obwohl nicht alle Gesichtsmasken als chirurgische Masken geregelt sind. Beachten Sie, dass die Ränder der Maske nicht so gestaltet sind, dass sie Nase und Mund abdichten.

Eine FFP2-Atemschutzmaske ist ein Atemschutz, der so konzipiert ist, dass er sehr eng am Gesicht anliegt und die in der Luft befindlichen Partikel sehr effizient filtert. Beachten Sie, dass die Ränder der Atemschutzmaske so gestaltet sind, dass sie eine Dichtung um Nase und Mund bilden. FFP2-Atemschutzmasken werden häufig im Arbeitsschutz und im Gesundheitswesen verwendet.

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen für FFP2-Atemschutzmasken

  • Personen mit chronischen Atemwegs-, Herz- oder anderen Erkrankungen, die das Atmen erschweren, sollten vor der Verwendung einer FFP2-Atemschutzmaske ihren Arzt konsultieren, da die FFP2-Atemschutzmaske das Atmen des Trägers erschweren kann.
  • Einige Modelle verfügen über Ausatmungsventile, die das Ausatmen erleichtern und den Hitzestau verringern können. Beachten Sie, dass FFP2-Atemschutzmasken mit Ausatmungsventilen nicht verwendet werden sollten, wenn sterile Bedingungen erforderlich sind.
  • Alle BfArM-zugelassenen FFP2-Atemschutzmasken sind als Einweggeräte gekennzeichnet. Wenn Ihre Atemschutzmaske beschädigt oder verschmutzt ist oder die Atmung erschwert wird, sollten Sie die Maske abnehmen, ordnungsgemäß entsorgen und durch eine neue Maske ersetzen. Um Ihre FFP2-Atemschutzmaske sicher zu entsorgen, geben Sie sie in eine Plastiktüte und werfen Sie sie in den Müll. Waschen Sie sich die Hände, nachdem Sie die gebrauchte Atemschutzmaske angefasst haben.
  • FFP2-Atemschutzmasken sind nicht für Kinder (ausgenommen spezielle FFP2 Masken für schmale Gesichter) oder Personen mit Gesichtsbehaarung geeignet. Da sie bei Kindern und Personen mit Gesichtsbehaarung nicht richtig sitzen, bietet die FFP2-Atemschutzmaske möglicherweise keinen vollständigen Schutz.
Von |09.09.2021|Gesundheit|Kommentare deaktiviert für Das müssen Sie über Gesichtsmasken wie FFP2, OP & Co. wissen

Über den Autor:

Dieser Blog steht ganz im Zeichen der Gesundheit, der ausgewogenen Ernährung und dem allgemeinen Wohlbefinden.
Datenschutzinfo